Thomas Ruff

Thomas Ruff: Ein Blick auf Düsseldorfer Spitzenkünstler

Thomas Ruff ist ein bekannter Digitalfotograf aus Düsseldorf, Deutschland. Thomas Ruff kann leicht seine ausgeprägte konzeptuelle Fotografiemethode entwickeln, die ihm half, schon nach kurzer Zeit signifikante Ergebnisse zu erzielen. In den ersten Tagen investierte Thomas Ruff seine Zeit vor allem in die Landschaftsfotografie. Doch danach zog es ihn in die Eleganz der deutschen Wohnkultur. Dort begann er sowohl Porträts als auch Design zu fotografieren.

Wirklich stilbildend war seine Anwesenheit an der Düsseldorfer Kunstakademie von 1977 bis 1985, die als einer der Wendepunkte in Ruffs Leben galt. Während seines Studiums an dieser Kunstakademie hatte er die Fähigkeit, sich mit gleichgesinnten Schülern zu umgeben. Hefe Höfer, Thomas Struth sowie Andreas Gursky waren einige seiner Kollegen an der Kunstakademie, die alle der Düsseldorfer Schule für Fotografie angehörten.

1982 verbrachte Thomas Ruff sechs Monate in Paris. Bis 1993 hatte er die Möglichkeit, als Stipendiat in der Villa Massimo in Rom zu enden. Seine Arbeit wirkte sich inzwischen auch auf seine früheren Pädagogen aus.

Weiterlesen