Thomas Ruff

Thomas Ruff: Ein Blick auf Düsseldorfer Spitzenkünstler

Thomas Ruff ist ein bekannter Digitalfotograf aus Düsseldorf, Deutschland. Thomas Ruff kann leicht seine ausgeprägte konzeptuelle Fotografiemethode entwickeln, die ihm half, schon nach kurzer Zeit signifikante Ergebnisse zu erzielen. In den ersten Tagen investierte Thomas Ruff seine Zeit vor allem in die Landschaftsfotografie. Doch danach zog es ihn in die Eleganz der deutschen Wohnkultur. Dort begann er sowohl Porträts als auch Design zu fotografieren.

Wirklich stilbildend war seine Anwesenheit an der Düsseldorfer Kunstakademie von 1977 bis 1985, die als einer der Wendepunkte in Ruffs Leben galt. Während seines Studiums an dieser Kunstakademie hatte er die Fähigkeit, sich mit gleichgesinnten Schülern zu umgeben. Hefe Höfer, Thomas Struth sowie Andreas Gursky waren einige seiner Kollegen an der Kunstakademie, die alle der Düsseldorfer Schule für Fotografie angehörten.

1982 verbrachte Thomas Ruff sechs Monate in Paris. Bis 1993 hatte er die Möglichkeit, als Stipendiat in der Villa Massimo in Rom zu enden. Seine Arbeit wirkte sich inzwischen auch auf seine früheren Pädagogen aus.

Immer mit Fotografie und Kameras verbunden

Thomas wurde 1958 geboren und hatte von Kindheit an Interesse und auch Interesse an der Fotografie. Nicht lange, nachdem Ruff eine Videokamera bekommen hatte, besuchte er einen Kurs, um wesentliche fotografische Fähigkeiten zu entdecken. Er hatte die Fähigkeit, das Wesentliche zu verstehen und wurde innerhalb kurzer Zeit zu einem erfahrenen Digitalfotografen.

Ein Blick in seine Porträts

Thomas Ruff begann 1981 mit dem Fotografieren von Bildern. Sowohl 1981 als auch 1985 beherrschte er die nötige Strategie der digitalen Fotografie. Neben der digitalen Bildfotografie beschäftigte sich Ruff auch mit dem Druck großer Layouts und produzierte Fotos in den Größen 2,1 Meter (7 Fuß) x 1,5 Meter (5 Fuß). Diese Mischung trug dazu bei, den Bildern eine besondere Note zu verleihen.

Zahlreiche Fotografen halten sich an einen oder mehrere Stile der digitalen Fotografie. Thomas Ruff scheint sich jedoch nicht an einen dieser Stile zu halten, sondern geht immer wieder an die Grenzen der digitalen Fotografie und prüft ständig die Grenzen der digitalen Fotografie. Er experimentiert mit verschiedenen Stilen, entwickelt brandneue Signature-Looks und hat seine elektronische Kamera in ein kaleidoskopartiges Werkzeug verwandelt. Dieses Verfahren führt zu brandneuen Techniken und Formen der Digitalfotografie und hat seine Popularität und seinen Erfolg beträchtlich gesteigert.

Trotz der verschiedenen Entwürfe werden Sie in seinen verschiedenen Fotos, die sowohl Häuser, Bilder als auch Stars zeigen, immer die einzigartige Note von Ruff erkennen können.